Shop Regeln

Shop Regeln

Bitte lesen Sie dieses Dokument sorgfältig durch, bevor Sie diese Website nutzen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie diesem Dokument zu, andernfalls müssen Sie diese Website sofort verlassen.

I. Allgemeine Bestimmungen

 

1. Diese Bestimmungen legen die allgemeinen Bedingungen und Methoden für die elektronische Bereitstellung von Dienstleistungen und den Verkauf über den https://www.roboty-przemyslowe.pl Online-Shop fest. Der Shop wird von INTER-PLAST Z. Bodziachowska-Kluza Spółka Jawna ul. Hallera 8B 42-202 Częstochowa , NIP: , Regon: betrieben, im Folgenden als Verkäufer bezeichnet.

 

2. Der Kontakt mit dem Verkäufer erfolgt über: a. E-Mail-Adresse: sekretariat@inter-plast.com.pl;b. per Telefon: +48 697 996 684;c. Kontaktformular auf der Website des Online-Shops verfügbar.

 

3. Diese Geschäftsordnung ist ständig auf der Website www.doklinkieru.pl verfügbar, sodass der Inhalt jederzeit abgerufen, vervielfältigt und aufgezeichnet werden kann, indem er ausgedruckt oder auf einem Datenträger gespeichert wird.

 

4. Der Verkäufer weist darauf hin, dass die Nutzung der elektronisch bereitgestellten Dienste für jeden Internetnutzer ein Risiko bergen kann, das darin besteht, dass Schadsoftware in das IT-System des Kunden eingeschleust wird und Unbefugte an seine Daten gelangen und diese ändern können. Um das Risiko der oben genannten Bedrohungen zu vermeiden, sollte der Kunde geeignete technische Maßnahmen ergreifen, um deren Auftreten zu minimieren, insbesondere Antivirenprogramme und eine Firewall.

 

II. Definitionen

 

Die in der Verordnung verwendeten Begriffe bedeuten:

 

1. Arbeitstage – das sind Tage von Montag bis Freitag, ausgenommen gesetzliche Feiertage;

 

2. Kunde – eine natürliche Person mit voller Rechtsfähigkeit, eine natürliche Person, die ein Unternehmen betreibt, eine juristische Person oder eine Organisationseinheit, die keine juristische Person ist, der durch besondere Bestimmungen Rechtsfähigkeit zuerkannt wird, die eine Bestellung im Online-Shop aufgibt oder nutzt andere im Online-Shop verfügbare Dienste;

 

3. Bürgerliches Gesetzbuch – Gesetz vom 23. April 1964 (Gesetzblatt Nr. 16, Punkt 93, in der jeweils gültigen Fassung);

 

4. Konto – ein einem bestimmten Kunden zugewiesener Teil des Online-Shops, über den der Kunde bestimmte Aktivitäten innerhalb des Online-Shops durchführen kann;

 

5. Verbraucher – Kunde, der Verbraucher im Sinne des Art. 22[1] des Bürgerlichen Gesetzbuches;

 

6. Unternehmer – Kunde, der Unternehmer im Sinne des Art. 43[1] des Bürgerlichen Gesetzbuches;

 

7. Vorschriften – dieses Dokument;

 

8. Ware – ein im Online-Shop präsentiertes Produkt, dessen Beschreibung für jedes der präsentierten Produkte verfügbar ist;

 

9. Kaufvertrag – Warenkaufvertrag im Sinne des Bürgerlichen Gesetzbuches, der zwischen dem Verkäufer und dem Kunden geschlossen wird;

 

10. Dienstleistungen – Dienstleistungen, die der Verkäufer den Kunden elektronisch im Sinne der Bestimmungen des Gesetzes vom 18. Juli 2002 über die Erbringung elektronischer Dienstleistungen (polnisches Gesetzblatt Nr. 144, Pos. 1204 in der jeweils gültigen Fassung) erbringt;

 

11. Gesetz über Verbraucherrechte – Gesetz vom 30. Mai 2014 über Verbraucherrechte (polnisches Gesetzblatt 2014, Nr. 827);

 

12. Gesetz über die Erbringung von Dienstleistungen auf elektronischem Wege – Gesetz vom 18. Juli 2002 über die Erbringung von Dienstleistungen auf elektronischem Wege (polnisches Gesetzblatt Nr. 144, Pos. 1204, in der jeweils gültigen Fassung);

 

13. Bestellung – Willenserklärung des Kunden, die unmittelbar auf den Abschluss eines Kaufvertrags abzielt und insbesondere die Art und Anzahl der Waren angibt.

 

III. Regeln für die Nutzung des Online-Shops

 

1. Die Nutzung des Online-Shops ist möglich, sofern das vom Kunden genutzte IT-System die folgenden technischen Mindestanforderungen erfüllt:

 

a. Computer oder Mobilgerät mit Internetzugang,

 

b. Zugriff auf E-Mail,

 

c. Internet Explorer Version 11 oder neuer, Firefox Version 28.0 oder neuer, Chrome Version 32 oder neuer, Opera Version 12.17 oder neuer, Safari Version 1.1. oder neuer,

 

d. Aktivieren von Cookies und Javascript im Webbrowser.

 

2. Unter Nutzung des Online-Shops versteht man jede Aktivität des Kunden, die dazu führt, dass er sich mit den im Shop enthaltenen Inhalten vertraut macht.

 

3. Der Kunde ist insbesondere verpflichtet:

 

a. keine gesetzlich verbotenen Inhalte bereitzustellen oder zu übermitteln, z. B. Inhalte, die Gewalt fördern, verleumderisch sind oder Persönlichkeitsrechte und andere Rechte Dritter verletzen,

 

b. den Online-Shop in einer Weise nutzen, die seinen Betrieb nicht beeinträchtigt, insbesondere durch die Verwendung bestimmter Software oder Geräte,

 

c. keine Maßnahmen zu ergreifen wie: das Versenden oder Veröffentlichen unerwünschter kommerzieller Informationen im Online-Shop (Spam),

 

d. den Online-Shop auf eine Weise nutzen, die für andere Kunden und den Verkäufer nicht unangenehm ist,

 

e. Verwenden Sie alle im Online-Shop veröffentlichten Inhalte nur für Ihren persönlichen Gebrauch.

 

f. Den Online-Shop im Einklang mit den im Hoheitsgebiet der Republik Polen geltenden Bestimmungen, den Bestimmungen der Geschäftsordnung sowie den allgemeinen Grundsätzen der Internetnutzung nutzen.

 

IV. Dienstleistungen

 

1. Der Verkäufer ermöglicht die Nutzung kostenloser Dienste über den Online-Shop, die vom Verkäufer rund um die Uhr bereitgestellt werden.

7 Tage in der Woche.

 

2. Der Service zur Führung eines Kontos im Online-Shop ist nach der Registrierung verfügbar. Die Registrierung erfolgt durch Ausfüllen und Akzeptieren des Registrierungsformulars, das auf einer der Seiten des Online-Shops verfügbar ist. Der Vertrag über die Erbringung der Dienstleistung, die in der Führung eines Kontos im Online-Shop besteht, wird auf unbestimmte Zeit geschlossen und endet, wenn der Kunde eine Anfrage zur Löschung des Kontos sendet oder die Schaltfläche „Konto löschen“ betätigt.

 

3. Der Kunde hat die Möglichkeit, vom Verkäufer kommerzielle Informationen in Form von Nachrichten an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse zu erhalten (Newsletter-Service). Hierzu müssen Sie eine gültige E-Mail-Adresse angeben oder das entsprechende Feld im Registrierungsformular bzw. Bestellformular aktivieren. Der Kunde kann die Einwilligung zur Zusendung kommerzieller Informationen jederzeit widerrufen. Der Vertrag über die Bereitstellung des Newsletter-Dienstes wird auf unbestimmte Zeit geschlossen und endet, wenn der Kunde über den im Inhalt der als Teil der Nachricht enthaltenen Link eine Anfrage zur Entfernung seiner E-Mail-Adresse aus dem Newsletter-Abonnement oder zur Abmeldung sendet des Newsletter-Dienstes.

 

4. Der Kunde hat die Möglichkeit, über das Kontaktformular Nachrichten an den Verkäufer zu senden. Der Vertrag über die Erbringung der Dienstleistung, der in der Bereitstellung eines interaktiven Formulars besteht, das es dem Kunden ermöglicht, mit dem Verkäufer in Kontakt zu treten, wird für einen bestimmten Zeitraum geschlossen und endet, wenn der Kunde eine Nachricht sendet.

 

5. Der Kunde hat die Möglichkeit, im Online-Shop individuelle und subjektive Stellungnahmen abzugeben, die sich unter anderem auf Folgendes beziehen: an der Ware oder dem Ablauf der Transaktion. Mit der Hinzufügung seiner Erklärungen erklärt der Kunde, dass ihm sämtliche Rechte an diesen Inhalten, insbesondere Urheberrechte, Leistungsschutzrechte und gewerbliche Schutzrechte, zustehen. Der Vertrag über die Erbringung der Dienstleistung, die darin besteht, Meinungen zu Waren im Online-Shop zu veröffentlichen, wird für einen bestimmten Zeitraum geschlossen und endet mit der Hinzufügung der Meinung.

 

6. Stellungnahmen sollten transparent und verständlich abgefasst sein und dürfen nicht gegen geltendes Recht, auch nicht gegen Rechte Dritter, verstoßen – insbesondere dürfen sie nicht verleumderisch sein, Persönlichkeitsrechte verletzen oder einen Akt des unlauteren Wettbewerbs darstellen. Die veröffentlichten Kontoauszüge werden auf den Websites des Online-Shops verbreitet.

 

7. Durch die Veröffentlichung einer Erklärung stimmt der Kunde der kostenlosen Nutzung dieser Erklärung und ihrer Veröffentlichung durch den Verkäufer sowie der Erstellung von Werkstudien im Sinne des Gesetzes über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (Gesetzblatt von 1994) zu , Nr. 24, Punkt 83).

 

8. Der Verkäufer hat das Recht, gelegentliche Wettbewerbe und Werbeaktionen zu organisieren, deren Bedingungen stets auf der Website des Shops angegeben werden. Werbeaktionen im Online-Shop können nicht kombiniert werden, es sei denn, die Bestimmungen einer bestimmten Werbeaktion sehen etwas anderes vor.

 

9. Verstößt der Kunde gegen die Bestimmungen dieser Geschäftsordnung, kann der Verkäufer nach wirkungsloser Aufforderung zur Unterlassung bzw. Beseitigung der Verstöße unter Setzung einer angemessenen Frist den Vertrag über die Erbringung von Dienstleistungen mit einer Frist von 14 Tagen kündigen.

 

V. Verfahren zum Abschluss des Kaufvertrags

 

1. Informationen über die auf der Website des Shops bereitgestellten Waren, insbesondere deren Beschreibungen, technische und betriebliche Parameter und Preise, stellen eine Einladung zum Abschluss eines Vertrages im Sinne von Art. dar. 71 des Bürgerlichen Gesetzbuches.

 

2. Alle im Online-Shop erhältlichen Waren sind brandneu und wurden legal auf dem polnischen Markt eingeführt.

 

3. Voraussetzung für die Bestellung ist ein aktives E-Mail-Konto.

 

4. Wenn eine Bestellung über das auf der Website des Online-Shops verfügbare Bestellformular aufgegeben wird, wird die Bestellung vom Kunden in elektronischer Form an den Verkäufer übermittelt und stellt ein Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrags für die Waren dar, die Gegenstand der Bestellung sind . Ein in elektronischer Form abgegebenes Angebot ist für den Kunden verbindlich, wenn der Verkäufer an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse eine Bestätigung über die Annahme der Bestellung sendet, die als Annahmeerklärung des Verkäufers für das Angebot des Kunden gilt und mit dessen Zugang beim Kunden eingegangen ist kommt ein Kaufvertrag zustande.

 

5. Die Aufgabe einer Bestellung im Online-Shop per Telefon, per E-Mail oder durch Senden einer Nachricht über das Kontaktformular erfolgt an den auf der Website des Online-Shops angegebenen Werktagen und Öffnungszeiten. Zu diesem Zweck sollte der Kunde:

 

a. bei einem Telefongespräch, im Inhalt einer E-Mail oder im Inhalt einer über das Kontaktformular an den Verkäufer gesendeten Nachricht den Namen der auf der Website des Shops verfügbaren Waren und deren Menge angeben,

 

b. Geben Sie unter den auf der Website bereitgestellten Liefer- und Zahlungsmethoden die Versandart und die Zahlungsart anspeichern,

 

c. Geben Sie die für die Abwicklung der Bestellung erforderlichen Daten an, insbesondere: Vor- und Nachname, Wohnort und E-Mail-Adresse.

 

6. Informationen über den Gesamtwert der im obigen Punkt genannten Bestellung werden vom Verkäufer jeweils mündlich nach Abschluss der gesamten Bestellung oder durch Versenden einer E-Mail mit der Information bereitgestellt, dass der Abschluss eines Kaufvertrags durch den Kunden eine Verpflichtung mit sich bringt Um die bestellte Ware zu bezahlen, kommt in diesem Moment ein Kaufvertrag zustande.

 

7. Im Falle eines Kunden, der Verbraucher ist, sendet der Verkäufer dem Kunden jedes Mal nach der Aufgabe einer Bestellung per Telefon, E-Mail oder Kontaktformular eine Bestätigung der Bedingungen der aufgegebenen Bestellung.

 

8. Der Vertrag kommt zustande, wenn der Kunde, der Verbraucher ist, (als Antwort auf die vom Verkäufer gesendete Bestätigung der Bestellbedingungen) eine elektronische Nachricht an die E-Mail-Adresse des Verkäufers sendet, in der der Kunde: den Inhalt akzeptiert der übermittelten Bestellung und stimmt ihrer Umsetzung zu, akzeptiert den Inhalt der Geschäftsordnung und bestätigt, dass er die Anweisungen zum Rücktritt vom Vertrag gelesen hat.

 

9. Nach Abschluss des Kaufvertrags bestätigt der Verkäufer dem Kunden seine Bedingungen, indem er sie an die E-Mail-Adresse des Kunden oder schriftlich an die vom Kunden angegebene Adresse sendet.

 

10. Der Kaufvertrag wird in polnischer Sprache geschlossen und sein Inhalt entspricht den Bestimmungen.

 

VI. Lieferung

 

1. Die Lieferung der Waren ist auf das Gebiet der Republik Polen beschränkt und erfolgt an die vom Kunden bei der Bestellung angegebene Adresse.

 

2. Der Kunde kann die folgenden Versandarten für die bestellten Waren wählen (sofern verfügbar):

 

a. über ein Kurierunternehmen;

 

b. über einen Postbetreiber;

 

c. Lieferung an den Paketautomaten;

 

d. Selbstabholung an der persönlichen Sammelstelle des Verkäufers.

 

3. Auf der Website des Shops informiert der Verkäufer den Kunden in der Beschreibung der Waren über die Anzahl der Werktage, die für die Ausführung der Bestellung und deren Lieferung erforderlich sind, sowie über die Höhe der Gebühren für die Lieferung der Waren.

 

4. Die Liefer- und Ausführungszeit der Bestellung wird gemäß Punkt in Werktagen gezählt. VII Punkt. 2.

 

5. Der Verkäufer stellt dem Kunden einen Kaufbeleg aus.

 

6. Wenn für die von der Bestellung erfassten Waren unterschiedliche Umsetzungsfristen vorgesehen sind, gilt für die gesamte Bestellung die längste der vorgesehenen Fristen.

 

7. Fertigstellungsdatum – sofort, entsprechend dem Datum und der Uhrzeit, die in der Auftragsbestätigung angegeben sind, die der Kunde nach Abschluss des Zahlungsvorgangs erhält.

 

VII. Preise und Zahlungsarten

 

1. Die Preise der Waren sind in polnischen Zloty angegeben und beinhalten alle Bestandteile, einschließlich Mehrwertsteuer, Zölle und sonstiger Gebühren.

 

2. Der Kunde kann folgende Zahlungsarten wählen:

 

a. Banküberweisung auf das Bankkonto des Verkäufers (in diesem Fall beginnt die Ausführung der Bestellung, nachdem der Verkäufer dem Kunden die Bestätigung der Annahme der Bestellung zugesandt hat, und der Versand erfolgt unmittelbar nach der Überweisung des Geldes an die Bank des Verkäufers Konto und die Bestellung ist abgeschlossen);

 

b. Barzahlung bei persönlicher Abholung – Zahlung an der persönlichen Abholstelle des Verkäufers (in diesem Fall wird die Bestellung sofort bearbeitet, nachdem der Verkäufer dem Kunden die Bestätigung der Annahme der Bestellung zugesandt hat, und die Waren werden an der persönlichen Abholstelle des Verkäufers geliefert );

 

c. Nachnahme, Zahlung durch den Lieferanten bei Lieferung (in diesem Fall beginnt die Ausführung der Bestellung und ihr Versand, nachdem der Verkäufer dem Kunden die Bestätigung der Annahme der Bestellung zugesandt und die Bestellung abgeschlossen hat);

 

d. Elektronische Zahlung (in diesem Fall beginnt die Ausführung der Bestellung, nachdem der Verkäufer dem Kunden die Bestätigung der Annahme der Bestellung zugesandt hat und nachdem der Verkäufer vom System des Abwicklungsagenten Informationen über die vom Kunden geleistete Zahlung und den Versand erhalten hat erfolgt unmittelbar nach Abschluss der Bestellung).

 

3. Auf der Website des Shops informiert der Verkäufer den Kunden über das Datum, bis zu dem er zur Zahlung der Bestellung verpflichtet ist. Leistet der Kunde innerhalb der im vorstehenden Satz genannten Frist nicht, kann der Verkäufer nach wirkungsloser Aufforderung zur Zahlung und Setzung einer angemessenen Frist gemäß Art. 491 des Bürgerlichen Gesetzbuches.

 

VIII. Das Recht, vom Vertrag zurückzutreten

 

1. Der Kunde, der Verbraucher ist, kann innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen durch eine entsprechende Erklärung vom Vertrag zurücktreten. Um diese Frist einzuhalten, reicht es aus, vor Ablauf der Frist eine Erklärung abzusenden.

 

2. Der Kunde kann die Erklärung selbst formulieren oder die vom Verkäufer auf der Website des Shops bereitgestellte Erklärungsvorlage verwenden.

 

3. Die Frist von 14 Tagen beginnt mit dem Datum der Lieferung der Waren oder, im Falle eines Dienstleistungsvertrags, mit dem Datum seines Abschlusses.

 

4. Nach Erhalt der Rücktrittserklärung des Verbrauchers vom Vertrag sendet der Verkäufer an adres E-Mail-Bestätigung des Verbrauchers über den Eingang der Rücktrittserklärung vom Vertrag.

 

5. Das Recht des Verbrauchers, vom Vertrag zurückzutreten, ist ausgeschlossen in folgenden Fällen:

 

a. Erbringung von Dienstleistungen, wenn der Verkäufer die Dienstleistung mit ausdrücklicher Zustimmung des Verbrauchers vollständig erbracht hat, der vor Beginn der Dienstleistung darüber informiert wurde, dass er nach Abschluss der Dienstleistung das Recht verliert, vom Vertrag zurückzutreten ;

 

b. ein Vertrag, bei dem der Preis oder die Vergütung von Schwankungen auf dem Finanzmarkt abhängt, auf die der Verkäufer keinen Einfluss hat und die vor Ablauf der Frist für den Rücktritt vom Vertrag auftreten können;

 

c. Vertrag, bei dem es sich bei dem Leistungsgegenstand um nicht vorgefertigte Waren handelt, die nach den Spezifikationen des Verbrauchers hergestellt werden oder seinen individuellen Bedürfnissen dienen;

 

d. Vertrag, bei dem es sich bei der Dienstleistung um Waren handelt, die schnell verderben oder nur eine kurze Haltbarkeitsdauer haben;

 

e. Eine Vereinbarung, bei der es sich bei der Dienstleistung um Waren handelt, die in einer versiegelten Verpackung geliefert werden und aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nach dem Öffnen der Verpackung nicht zurückgegeben werden können, wenn die Verpackung nach der Lieferung geöffnet wurde;

 

f. Ein Vertrag, bei dem es sich bei dem Gegenstand der Dienstleistung um Produkte handelt, die nach der Lieferung aufgrund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Dingen verbunden sind;

 

g. ein Vertrag, bei dem der Gegenstand der Dienstleistung alkoholische Getränke sind, deren Preis beim Abschluss des Kaufvertrags vereinbart wurde und deren Lieferung erst nach 30 Tagen erfolgen darf und deren Wert vom Markt abhängt Schwankungen, auf die der Verkäufer keinen Einfluss hat;

 

h. Vereinbarung, in der der Verbraucher ausdrücklich verlangt, dass der Verkäufer für dringende Reparaturen oder Wartungsarbeiten zu ihm kommt; Wenn der Verkäufer zusätzlich andere als die vom Verbraucher gewünschten Dienstleistungen erbringt oder andere Waren als die für die Reparatur oder Wartung erforderlichen Ersatzteile liefert, hat der Verbraucher das Recht, vom Vertrag in Bezug auf zusätzliche Dienstleistungen oder Waren zurückzutreten;

 

i. Verträge, bei denen es sich bei der Dienstleistung um Ton- oder Bildaufnahmen oder Computerprogramme handelt, die in einer versiegelten Verpackung geliefert werden, sofern die Verpackung nach der Lieferung geöffnet wurde; Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Zeitschriften, mit Ausnahme des Abonnementvertrags;

 

j. Vereinbarung, die durch eine öffentliche Auktion geschlossen wurde;

 

k. Verträge über die Erbringung von Dienstleistungen im Bereich der Beherbergung zu anderen als Wohnzwecken, der Beförderung von Gütern, der Autovermietung, der Verpflegung sowie von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeit-, Unterhaltungs-, Sport- oder Kulturveranstaltungen, wenn im Vertrag der Tag oder die Dauer der Dienstleistung festgelegt ist Bestimmung;

 

l. Verträge über die Bereitstellung digitaler Inhalte, die nicht auf einem materiellen Datenträger aufgezeichnet sind, wenn die Erbringung der Dienstleistung mit der ausdrücklichen Zustimmung des Verbrauchers vor Ablauf der Frist für den Rücktritt vom Vertrag und nach Benachrichtigung durch den Verkäufer über den Verlust begonnen hat Recht, vom Vertrag zurückzutreten.

 

6. Im Falle eines Rücktritts vom Fernabsatzvertrag gilt der Vertrag als nicht geschlossen. Was die Parteien bereitgestellt haben, wird unverändert zurückgegeben, es sei denn, die Änderung war zur Feststellung der Art, Eigenschaften und Funktionalität der Waren erforderlich. Die Rücksendung sollte unverzüglich, spätestens innerhalb von 14 Tagen erfolgen. Die gekauften Waren sind an die Adresse des Verkäufers zurückzusenden.

 

7. Der Verkäufer erstattet unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rücktrittserklärung des Verbrauchers vom Vertrag, alle vom Verbraucher geleisteten Zahlungen, einschließlich der Kosten für die Lieferung der Ware. Der Verkäufer erstattet die Zahlung mit derselben Zahlungsmethode, die der Verbraucher verwendet hat, es sei denn, der Verbraucher stimmt einer anderen Rückgabemethode zu und diese Methode ist für den Verbraucher mit keinen Kosten verbunden. Der Verkäufer kann die Rückzahlung vom Kunden erhaltener Zahlungen verweigern, bis er die Ware wieder zurückerhält oder der Kunde den Nachweis über die Rücksendung erbringt, je nachdem, welches Ereignis früher eintritt, es sei denn, der Verkäufer hat dem Kunden angeboten, die Ware selbst abzuholen.

 

8. Wenn der Verbraucher eine andere als die günstigste vom Verkäufer angebotene Standardlieferart für die Lieferung der Waren gewählt hat, ist der Verkäufer nicht verpflichtet, dem Verbraucher die dadurch entstandenen Mehrkosten zu erstatten.

 

9. Der Kunde trägt nur die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren, es sei denn, der Verkäufer hat sich bereit erklärt, diese Kosten zu tragen.

 

IX. Austausch

 

1. Der Verkäufer bietet dem Kunden die Möglichkeit, die Ware innerhalb von 14 Tagen ab dem Datum der Lieferung umzutauschen. Eine Umtauschanfrage kann an die E-Mail-Adresse sekretariat@inter-plast.com.pl oder telefonisch unter +48 697 996 684 gestellt werden.

 

2. Der Umtausch von Waren ist nur für die Waren möglich, die derzeit auf der Website des Verkäufers verfügbar sind.

 

3. Um die Waren umzutauschen, muss der Kunde das auf der Website des Shops verfügbare Umtauschformular ausfüllen und unterzeichnen, die Sendung ordnungsgemäß in der Originalverpackung sichern und einen Kaufbeleg beifügen. Waren zum Umtausch pres E-Mail-Bestätigung des Verbrauchers über den Eingang der Rücktrittserklärung vom Vertrag.

 

5. Das Recht des Verbrauchers, vom Vertrag zurückzutreten, ist ausgeschlossen in folgenden Fällen:

 

a. Erbringung von Dienstleistungen, wenn der Verkäufer die Dienstleistung mit ausdrücklicher Zustimmung des Verbrauchers vollständig erbracht hat, der vor Beginn der Dienstleistung darüber informiert wurde, dass er nach Abschluss der Dienstleistung das Recht verliert, vom Vertrag zurückzutreten ;

 

b. ein Vertrag, bei dem der Preis oder die Vergütung von Schwankungen auf dem Finanzmarkt abhängt, auf die der Verkäufer keinen Einfluss hat und die vor Ablauf der Frist für den Rücktritt vom Vertrag auftreten können;

 

c. Vertrag, bei dem es sich bei dem Leistungsgegenstand um nicht vorgefertigte Waren handelt, die nach den Spezifikationen des Verbrauchers hergestellt werden oder seinen individuellen Bedürfnissen dienen;

 

d. Vertrag, bei dem es sich bei der Dienstleistung um Waren handelt, die schnell verderben oder nur eine kurze Haltbarkeitsdauer haben;

 

e. Eine Vereinbarung, bei der es sich bei der Dienstleistung um Waren handelt, die in einer versiegelten Verpackung geliefert werden und aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nach dem Öffnen der Verpackung nicht zurückgegeben werden können, wenn die Verpackung nach der Lieferung geöffnet wurde;

 

f. Ein Vertrag, bei dem es sich bei dem Gegenstand der Dienstleistung um Produkte handelt, die nach der Lieferung aufgrund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Dingen verbunden sind;

 

g. ein Vertrag, bei dem der Gegenstand der Dienstleistung alkoholische Getränke sind, deren Preis beim Abschluss des Kaufvertrags vereinbart wurde und deren Lieferung erst nach 30 Tagen erfolgen darf und deren Wert vom Markt abhängt Schwankungen, auf die der Verkäufer keinen Einfluss hat;

 

h. Vereinbarung, in der der Verbraucher ausdrücklich verlangt, dass der Verkäufer für dringende Reparaturen oder Wartungsarbeiten zu ihm kommt; Wenn der Verkäufer zusätzlich andere als die vom Verbraucher gewünschten Dienstleistungen erbringt oder andere Waren als die für die Reparatur oder Wartung erforderlichen Ersatzteile liefert, hat der Verbraucher das Recht, vom Vertrag in Bezug auf zusätzliche Dienstleistungen oder Waren zurückzutreten;

 

i. Verträge, bei denen es sich bei der Dienstleistung um Ton- oder Bildaufnahmen oder Computerprogramme handelt, die in einer versiegelten Verpackung geliefert werden, sofern die Verpackung nach der Lieferung geöffnet wurde; Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Zeitschriften, mit Ausnahme des Abonnementvertrags;

 

j. Vereinbarung, die durch eine öffentliche Auktion geschlossen wurde;

 

k. Verträge über die Erbringung von Dienstleistungen im Bereich der Beherbergung zu anderen als Wohnzwecken, der Beförderung von Gütern, der Autovermietung, der Verpflegung sowie von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeit-, Unterhaltungs-, Sport- oder Kulturveranstaltungen, wenn im Vertrag der Tag oder die Dauer der Dienstleistung festgelegt ist Bestimmung;

 

l. Verträge über die Bereitstellung digitaler Inhalte, die nicht auf einem materiellen Datenträger aufgezeichnet sind, wenn die Erbringung der Dienstleistung mit der ausdrücklichen Zustimmung des Verbrauchers vor Ablauf der Frist für den Rücktritt vom Vertrag und nach Benachrichtigung durch den Verkäufer über den Verlust begonnen hat Recht, vom Vertrag zurückzutreten.

 

6. Im Falle eines Rücktritts vom Fernabsatzvertrag gilt der Vertrag als nicht geschlossen. Was die Parteien bereitgestellt haben, wird unverändert zurückgegeben, es sei denn, die Änderung war zur Feststellung der Art, Eigenschaften und Funktionalität der Waren erforderlich. Die Rücksendung sollte unverzüglich, spätestens innerhalb von 14 Tagen erfolgen. Die gekauften Waren sind an die Adresse des Verkäufers zurückzusenden.

 

7. Der Verkäufer erstattet unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rücktrittserklärung des Verbrauchers vom Vertrag, alle vom Verbraucher geleisteten Zahlungen, einschließlich der Kosten für die Lieferung der Ware. Der Verkäufer erstattet die Zahlung mit derselben Zahlungsmethode, die der Verbraucher verwendet hat, es sei denn, der Verbraucher stimmt einer anderen Rückgabemethode zu und diese Methode ist für den Verbraucher mit keinen Kosten verbunden. Der Verkäufer kann die Rückzahlung vom Kunden erhaltener Zahlungen verweigern, bis er die Ware wieder zurückerhält oder der Kunde den Nachweis über die Rücksendung erbringt, je nachdem, welches Ereignis früher eintritt, es sei denn, der Verkäufer hat dem Kunden angeboten, die Ware selbst abzuholen.

 

8. Wenn der Verbraucher eine andere als die günstigste vom Verkäufer angebotene Standardlieferart für die Lieferung der Waren gewählt hat, ist der Verkäufer nicht verpflichtet, dem Verbraucher die dadurch entstandenen Mehrkosten zu erstatten.

 

9. Der Kunde trägt nur die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren, es sei denn, der Verkäufer hat sich bereit erklärt, diese Kosten zu tragen.

 

IX. Austausch

 

1. Der Verkäufer bietet dem Kunden die Möglichkeit, die Ware innerhalb von 14 Tagen ab dem Datum der Lieferung umzutauschen. Eine Umtauschanfrage kann an die E-Mail-Adresse sekretariat@inter-plast.com.pl oder telefonisch unter +48 697 996 684 gestellt werden.

 

2. Der Umtausch von Waren ist nur für die Waren möglich, die derzeit auf der Website des Verkäufers verfügbar sind.

 

3. Um die Waren umzutauschen, muss der Kunde das auf der Website des Shops verfügbare Umtauschformular ausfüllen und unterzeichnen, die Sendung ordnungsgemäß in der Originalverpackung sichern und einen Kaufbeleg beifügen. Waren zum Umtausch pdass sie nur in der vorgeschriebenen Weise und im Einklang mit der Verordnung erfolgen.

 

2. Die in dieser Geschäftsordnung enthaltenen Verbraucherbestimmungen über Vertragsrücktritt und Beschwerden gelten für eine natürliche Person, die einen Vertrag abschließt, der in direktem Zusammenhang mit ihrer gewerblichen Tätigkeit steht, wenn sich aus dem Inhalt dieses Vertrags ergibt, dass dieser nicht gewerblicher Natur ist für diese Person, die sich insbesondere aus dem Gegenstand ihrer Geschäftstätigkeit ergibt und auf der Grundlage der Bestimmungen über die Zentrale Registrierung und Information über die Wirtschaftstätigkeit zur Verfügung gestellt wird. Bestimmungen über außergerichtliche Verfahren zur Beilegung von Beschwerden und zur Geltendmachung von Ansprüchen finden keine Anwendung.

 

3. Für die Beilegung etwaiger Streitigkeiten zwischen dem Verkäufer und dem Kunden, der Verbraucher ist, sind die zuständigen Gerichte gemäß den Bestimmungen der einschlägigen Bestimmungen der Zivilprozessordnung zuständig.

 

4. Für die Beilegung etwaiger Streitigkeiten zwischen dem Verkäufer und dem Kunden, der Unternehmer ist, ist das Gericht zuständig, das für den Sitz des Verkäufers zuständig ist.

 

5. In Angelegenheiten, die in dieser Verordnung nicht geregelt sind, gelten die Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuchs, die Bestimmungen des Gesetzes über die Erbringung elektronischer Dienstleistungen, die Bestimmungen des Verbraucherrechtegesetzes und andere relevante Bestimmungen des polnischen Rechts.

 

6. Jeder Kunde wird über alle Änderungen dieser Geschäftsbedingungen durch Informationen auf der Hauptseite des Online-Shops informiert, die eine Zusammenfassung der Änderungen und das Datum ihres Inkrafttretens enthalten. Kunden, die über ein Konto verfügen, werden über die Änderungen zusätzlich mit einer Zusammenfassung an die von ihnen angegebene E-Mail-Adresse informiert. Das Datum des Inkrafttretens der Änderungen darf nicht kürzer als 14 Tage ab dem Datum ihrer Bekanntgabe sein. Wenn der Kunde, der über ein Kundenkonto verfügt, den neuen Inhalt der Geschäftsbedingungen nicht akzeptiert, ist er verpflichtet, den Verkäufer über diese Tatsache innerhalb von 14 Tagen ab dem Datum der Benachrichtigung über die Änderung der Geschäftsbedingungen zu informieren. Die Benachrichtigung des Verkäufers über die Nichtakzeptanz des neuen Inhalts der Geschäftsordnung führt zur Kündigung des Vertrags.

 

 

Aktuelle Nachrichten

Industrieroboter - Schweißtechniken und -methoden

2024-06-11 13:40:01

Industrieroboter - Schweißtechniken und -methoden

Industrieroboter revolutionieren die Produktionsprozesse, insbesondere im Bereich des Schweißens. Moderne Schweißroboter, ausgestattet mit MIG-, MAG- und...

mehr lesen
Steuerungssysteme - Roboter der Firma KUKA

2024-06-07 12:04:33

Steuerungssysteme - Roboter der Firma KUKA

Die Firma KUKA, gegründet im Jahr 1898, ist ein globaler Marktführer im Bereich der industriellen Automatisierung...

mehr lesen
Großer Verkaufserfolg! - KUKA-Roboter

2024-05-06 15:32:31

Großer Verkaufserfolg! - KUKA-Roboter

Die neue Linie der KUKA-Roboter bringt eine Revolution in der Automatisierungsindustrie. Das Interesse geht weit über...

mehr lesen